Dieser Artikel ist derzeit in keinem Partner Online-Shop verfügbar. Versuche es bitte über die Händler-Suche.

Lokalen Händler suchen

Jeder gelistete Fachhändler führt ein individuelles Prym-Sortiment. Deswegen empfehlen wir Dir den Händler in Deiner Nähe bezüglich der Verfügbarkeit Deiner gewünschten Prym-Artikel zu kontaktieren

Verfügbarkeit in Online-Shops

In diesen Online-Shops ist der Artikel erhältlich:

Decke häkeln mit Loom Maxi

0
00_Herobild_Loom

Häkeldecken sind altmodisch? Von wegen! Wenn man sie wie Lea von DaWanda im modernen Pixel-Look gestaltet, kann mit Hilfe des Prym Loom Maxi ein cooles Wohnaccessoire entstehen. Es wäre gelogen zu behaupten, dass es superschnell geht. Aber mit dem Holzrahmen und der Webtechnik geht es am Ende doch deutlich schneller als im Oldschool-Häkelstil.

Materialien

01_Hakeldecke_Loom_Materialbild

 

Tipps und Tricks:

Klar, zunächst brauchst Du den Prym Maxi Loom. Um die coole Pixeloptik zu erzielen, solltest Du den quadratischen Rahmen wählen. Es gibt ihn nämlich auch in rechteckiger Form. Im Set mit enthalten ist eine Plastik-Nadel, die sehr hilfreich ist, wenn es um das kunstvolle Verknoten und spätere Vernähen der Wolle geht. Aber dazu später mehr.

Zusätzlich brauchst Du eine Häkelnadel, die der Stärke der von Dir verwendeten Wolle entsprechen sollte. Bei mir war es eine Nadel mit der Stärke 6.

Jetzt zur Wolle: Ja, man braucht wirklich viel Wolle für die Decke. Aber die gute Nachricht ist, dass die Menge deutlich geringer ausfällt als bei einer normalen Häkeldecke. Ich habe die Mille II von Lana Grossa verwendet: 16 Knäuel à 50 g bei einer Lauflänge von 55 m. Mit einem Knäuel konnte ich 3 Quadrate auf dem kleinsten Rahmen weben und umhäkeln.

Achtung: Auch zum Zusammenhäkeln der Quadrate brauchst Du noch jeweils ein Knäuel mehr.

Arbeitsschritte

1. Quadrat weben

02_Hakeldecke_Loom_Quadrat_weben

Zum Loom Maxi erhältst Du auch eine Anleitung. Daher zeige ich Dir hier in Kurzform, wie Du die einzelnen Quadrate erst webst und dann umhäkelst. Vor allem werde ich Tipps und Tricks aufzählen, die Dir die Arbeit erleichtern können.

2. Der Anfang

03_Hakeldecke_Loom_Der_Anfang

Nachdem Du die Holzstifte in Deiner gewünschten Größe des Quadrats in das Holzbrett gesteckt hast, kannst Du mit dem Wickeln beginnen. Ich habe von unten nach oben gearbeitet und gegen den Uhrzeigersinn.

3. Fertig weben

04_Hakeldecke_Loom_Fertig_weben

Wenn Du am Ende angekommen bist, nimmst Du noch einmal circa 1,5 Meter Wolle und schneidest den Faden dann ab.

4. Knüpfen

05_Hakeldecke_Loom_Knupfen

Jetzt kommt die weiche, biegsame Nadel zum Zug. Du gehst unter der ersten Kreuzung durch. Dadurch entsteht eine Schlaufe, durch die Du die Nadel zurückführst. Aufgepasst: Dabei sollte Dir nicht der letzte gewebte Teil wieder über den Holzstift gleiten.

Um den Knoten zu finalisieren, gehst Du im zweiten Schritt genau von der anderen Seite unter der 1. Kreuzung durch und führst die Nadel zurück durch die Schlaufe.

Fertig ist der erste Knoten!

5. Gegen den Uhrzeigersinn knüpfen

06_Hakeldecke_Loom_Gegen_den_Uhrzeigersinn_knupfen

So geht es nun reihum von außen nach innen. Am Ende schneidest Du den Faden ab und vernähst ihn.

Zwischenresultat

07_Hakeldecke_Loom_Zwischenresultat

So sieht das Quadrat aus, wenn Du es vom Rahmen gelöst hast.

6. Umhäkeln – Anfang

08_Hakeldecke_Loom_Umhakeln_Anfang

Als erstes häkelst Du in eine Luftmasche in das 1. Büschel. Alle vier Schlaufen sollten darin umschlossen sein.

7. Drei Luftmaschen

09_Hakeldecke_Loom_Drei_Luftmaschen

Im nächsten Schritt häkelst Du drei Luftmaschen.

8. Feste Masche in 2. Büschel

10_Hakeldecke_Loom_Feste_Masche_in_2-_Buschel

Nun häkelst Du eine Masche in das 2. Büschel. So geht es jetzt einmal ganz herum.

Achtung: An den Ecken sind es 6 Luftmaschen.

Besonderheit

11_Hakeldecke_Loom_Besonderheit

Bei den Garnbüscheln, wo sich der Wickelfaden dazwischen befindet, werden die Luftmasche im Wechsel unter und über dem Faden gehäkelt. Im Bild siehst Du, wie ich gerade eine Luftmasche unter dem Faden anschlage.

9. Knifflige Stelle

12_Hakeldecke_Loom_Knifflige_Stelle

Gar nicht so einfach wird es hier beim Erfassen aller Schlaufen eines Büschels. Denn hier sind es nur 3 vollständige Schlaufen. Die 4. bildet sich aus zwei einzelnen Fäden. Diese sollten jeweils so erfasst werden, sodass sie nicht lose hängen bleiben.

Zwischenresultat

13_Loomstricken

Für meine Häkeldecke habe ich ein Muster mit 9 x 5 Quadraten geplant.

10. Zusammenhäkeln oder nähen

14_Hakeldecke_Loom_Zusammenhakeln_oder_nahen

Jetzt kannst Du die Quadrate zusammenhäkeln. Achte darauf, dass Du die Quadrate immer auf der Rückseite zusammennähst oder häkelst.

11. Häkeln statt nähen

15_Hakeldecke_Loom_Hakeln_statt_nahen

Ich habe – statt mit Nadel wie in der Anleitung – die Quadrate mit festen Maschen zusammengehäkelt. Aber das ist der persönlichen Präferenz überlassen.

16_Hakeldecke_Loom_Geschafft

17_Hakeldecke_Loom_Endprodukt

18_Hakeldecke_Loom_Endprodukt

19_Hakeldecke_Loom_Endprodukt

20_Hakeldecke_Loom_Endprodukt

Projektinfo
Schwierigkeit: Anfänger
Zeitaufwand: 3 Stunden
Zeig her Dein Werk
Du bist selbst aktiv geworden und hast Dein eigenes Produkt gestaltet? Zeig uns Deine Leidenschaft, Kreativität und Dein Können. Beschreibe kurz, was Du gemacht hast. Überzeuge uns und unsere Kunden zusätzlich mit Bildern und Deiner Videokunst.
#Decke

Schreibe einen Kommentar

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein:

*Pflichtfelder